Seifen Oper – The Soap Opera

Alte Bekannte! Wer bereits die großartige, großartige Show „Der helle Wahnsinn“ im Wintergarten Varieté gesehen hat, der wird in der neuen Show „Seifen Oper“ einige liebe alte Bekannte wiedersehen können.

Juergen Sendel

Seifen Oper – Daniel Leo Stern
Bilder: Jürgen Sendel

Matt Voodoo zum Beispiel, der schon für den Wahnsinn gemeinsam mit Jack Woodhead den grandiosen rockigen Soundtrack geliefert hat, ist auch dieses Mal wieder an der Gitarre zu erleben, hat aber auch die Bösewichtrolle des Abends als gierig-schmieriger Immobilienhai. Dieser möchte ein Künstlerhaus in Kreuzberg räumen, um es dann gewinnbringend verscherbeln zu können. Als Geheimwaffe schickt er seine hübsche Tochter (Sarah Bowden! Ich bin so ein Fan! So eine tolle Stimme!) undercover zu den Freaks.

Seifen Oper - Lena Ries Bilder: Jürgen Sendel

Seifen Oper – Lena Ries
Bilder: Jürgen Sendel

Nachwuchs-Bösewichtin Sarah Bowden trifft nach und nach auf alle Bewohner des Hauses, selbst auf die witzige singende Ratte im Keller, die sich auf die Seite der Mieter schlägt, als diese ihre große Revolution planen. Eine Yogalehrerin (Lena Ries), für deren Körper anscheinend keine normalen Regeln gelten, da sie ihn überirdisch bewegen kann.

Dann deren Boyfriend Francesco, den Playboy, (Daniel Leo Stern) der an den Strapaten den charmantesten und eindeutig sexiesten Auftritt des Abends hinlegt und wie ein gutgebauter Engel über die ersten Sitzreihen schwebt. Eine abgearbeitete alleinerziehende Mama von vier Kindern (Ludmila Nikolaeva) rotiert im wahrsten Sinne des Wortes mit ihrer Hausarbeit. Dann gibt es noch den Säufer (Anton Belyakov), der meist betrunken oder bekifft anzutreffen ist, außer wenn er zufällig gerade meisterhafte Handstandakrobatik in der Badewanne zu besten gibt. Die ersten Reihen wurden vorsorglich mit Regencapes ausgestattet, denn jetzt wurde es so richtig nass!

Juergen Sendel

Seifen Oper – Lina Navakaite
Bilder: Jürgen Sendel

Der Anwalt (Joseph Pinzon) auf glitzernden High Heels ist tagsüber proper im Anzug unterwegs, aber in der Nacht tanzt und singt er als wahre Diva! Und über allem thront in der schönsten Badewanne des Hauses die Operndiva (Lina Navakaite).

Heraus kommt im Endeffekt eine Show, bei der sich Zirkus, Artistik, Musical, Tanz, Rock, Pop und Oper wunderbar zu einem großen Ganzen vereinen. Witz, schöne Körper, großes Können und dazu ein perfekter Soundtrack – ein genialer Abend, den ich jedem nur empfehlen kann!