Arnulf Rating – Akut – BKA Theater

Ich habe Arnulf Rating nun bereits einige Male erlebt, allerdings hatte er immer die Gastgeberfunktion, so zum Beispiel beim Politischen Aschermittwoch 2016 im Tempodrom oder beim Blauen Montag in den Wühlmäusen. Am vergangenen Wochenende habe ich zum ersten Mal sein neues Soloprogramm „Akut“ gesehen, bei dem er allein, aber zusammen mit Schwester Hedwig und Hausmeister Kallkowski auftritt.

Arnulf Rating

RATING AKUT

Der große Mann mit den roten Schuhen ist der Herr der Schlagzeilen. Immer im Gepäck: ein Stapel Zeitungen, aktuelle und ältere, die Süddeutsche, die FAZ, die Welt, aber auch die mit den nackten Mädels. Und mit den Schlagzeilen der Zeitungen springt er behände von einem aktuellen Thema zum anderen, von Flüchtlingskrise zu Mutter Merkel zu Boateng. So schnell, dass man manchmal noch lacht, wenn schon längst die nächste Schlagzeile ins Rampenlicht gerückt wird. Schwester Hedwig versucht die Wogen mit medizinischer Hilfe zu glätten und Hausmeister Kallkowski hat ganz andere Probleme. Immerhin braucht er, um seine magere Rente auszubessern, einen 400-Euro Job und soll nun im BKA-Theater Feldbetten installieren. Wer braucht schon Kleinkunst?

Herr Rating schlägt zumindest noch Zeit bis 22:30 Uhr heraus, um sein Programm zu Ende bringen zu können. Fies und aktuell, blitzschnell und intelligent. Arnulf Rating fordert sein Publikum mit einem Kabarettschnellfeuer. Sehr zu empfehlen!

Im BKA Theater war Herr Rating nur am Sonntag, nun ist er auf Tour, bzw. bald auch wieder in den Wühlmäusen zu erleben! Trotzdem lohnt sich ein Blick ins Programm des BKA, vor allem auf „Wildes Berlin“ bin ich schon sehr gespannt!