Nicola Rost – Solo in der Bar jeder Vernunft – Frauensommer

Jeder kennt wohl dieses Bild aus alten Filmen: Eine Frau in einer glitzernden Robe legt sanft die Hand um ein silbernes Mikrofon, der Spot lässt ihr Kleid erstrahlen, leise und dann immer kraftvoller schmachtet ihre Stimme. Das Publikum, in dunklen Smokings und prächtigen Abendkleidern, trinkt Martini und raucht Zigarre, während man der schönen Sängerin gebannt lauscht.

Genau in dieser Umgebung stelle ich mir Nicola Rost vor. Mit ihrer strengen Frisur und der schlanken Silhouette würde es wunderbar passen, außerdem sind ihre Stimme und ihre Lieder einfach prädestiniert für dieses Setting! In der intim-heimeligen Bar jeder Vernunft kommen ihre Songs über Liebe und Verlust, über Organspende und Berliner Nicklichkeiten sehr schön zum Tragen. Ich war schon bei ihrem letzten Soloabend dabei, dieses Mal hatte sie einige neue Lieder im Gepäck, hat aber auch wieder mit bekannten Laing Krachern wie „Safari“ begeistert.

Ein wunderschöner Liederabend. Neben ihrer Stimme überzeugt mich vor allem ihre Authentizität. Die Tatsache, das man ihr ihre Texte abnimmt und ihr glaubt, dass sie Erfahrungen mit Singledasein, mit Liebe und Kummer gemacht hat, um dann darüber zu schreiben.

2015-08-13-19-35-54_1439487952

Mit ihrer charmanten und fröhlichen Art hat sie ihr Publikum fest im Griff. Es wird fröhlich geklatscht und gepfiffen und nicht nur ich bin am Ende des Abends sicher, dass ich sie nicht zum letzten Mal live gesehen habe!

Im Rahmen des „100% – Frauensommer“ gibt es in der nächsten Zeit noch einige grandiose Damen zu erleben, zunächst Désirée Nick, dann zum Beispiel Georgette Dee, auf die ich mich schon sehr freue! Das komplette Programm und Karten bekommt ihr hier.