Ades Zabel & Company – Mit Edith Schröder ins Jahr 2017 – BKA-Theater

Ich bin ja der Meinung, dass Ades Zabels dreckig-mitreissende Lache offiziell zum Berliner Kulturgut erklärt werden sollte. Sie ist eindeutig (mit) das Beste an den Shows der wilden Weiber von Neukölln! Wenn Ades, beziehungsweise wenn Edith Schröder in ihren farbenprächtigen und leicht entflammbaren Kik-Klamotten auf die Bühne stöckelt, dann weiß man als wahrer Fan bereits, dass man sich auf einen Abend voller Futschiexzesse, fragwürdiger Kleidungsstücke und mit Inbrunst vorgetragene Discoknaller freuen kann.

Die Protagonisten sind altbekannt: Edith Schröder (Ades Zabel), ihres Zeichens Hartz8-Empfängerin, Vollblut-Neuköllnerin, Hausfrau, Futschitrinkerin. Ihre Freundinnen sind Kneipenbesitzerin Jutta Hartmann (Bob Schneider) und Brigitte Wuttke (Biggy van Blond), die Besitzerin einer Leggings-Boutique und eines unfehlbaren Stilgefühls ist. Gemeinsam sind die drei Grazien immer auf der Suche nach einem Schnäppchen oder im Kampf gegen die Wirren der Gentrifizierung ihres Lieblingskiezes Neukölln. Gestählt werden sie dabei von Schnaps (Futschi), Prosetscho (Billigwein im Soda Max aufgeschäumt) und Leggings im Leopardenlook. Gemeinsam staksen sie hinüber ins Jahr 2017 und nehmen das Publikum mit in ihre verrückte Welt.

Live machen Ades Zabel und Company immer noch am allermeisten Spaß, aber neuerdings gibt es auch einen Film! „Ediths Glocken“ heißt der und ist der Film zum BKA-Klassiker „Wenn Ediths Glocken läuten“, dem Weihnachtsstück der wilden Weiber. Edith mal tatsächlich in ihrer Wohnung in der Nogatstraße zu sehen war einfach toll! Und Biggys Boutique! Der harsche Humor und die Chemie zwischen den „Freundinnen“ geht nicht verloren und der Film macht einfach Spaß! Für Fans und für die, die es noch werden wollen! Am besten Ades Zabel & Company live im BKA genießen und danach in ihrem Bauchladen einkaufen. Dann bekommt man auch gleich noch ein Autogramm auf die Filmhülle.

Im Januar kann man“Hallo 2017″ noch einige wenige Male erleben, also ranhalten! Und wer dann noch nicht genug hat, kann Ades‘ und Biggys Late Night Show besuchen und Mitte Februar gibt es dann wieder „Die wilden Weiber von Neukölln“! Spielplan und Tickets gibt es hier.