Palazzo – Glanz & Gloria – Spiegelzelt am Zoo

Am Wochenende hab ich es endlich getan!! Zum allerersten Mal überhaupt war ich bei der Dinnershow im Palazzo, wo Sterne-Küche mit exzellenter Artistik und Abendunterhaltung kombiniert wird. Hans-Peter Wodarz ist eines meiner großen Vorbilder. Wie ich hat er seine Karriere als kleines, kleines Sternchen der Gastronomie begonnen: er mit einer Lehre als Koch, ich als Restaurantfachfrau. Und nun ist er eine der bekanntesten Persönlichkeiten der deutschen Gastronomieszene! Quasi die Tellerwäscher-zum-Millionär-Geschichte!

Mit Pomp Duck and Circumstances begann in den 90er Jahren Wodarz‘ erfolgreiche und glamouröse Reise in die Erlebnisgastronomie und mittlerweile begrüßt er seit 2013 gemeinsam mit dem Sternekoch Kolja Kleeberg seine Gäste im Palazzo Spiegelzelt. In diesem Jahr am neuen Standort, direkt am Zoologischen Garten, dort wo auch der Zirkus Flic Flac war. Schon die Ankunft ist schön, der Vorgarten ist elegant bepflanzt und sehr schön beleuchtet, Scheinwerfer erleuchten den Himmel. Als nächstes beeindruckt dann das Zelt, plüschig rot ausgestattet, alle Tische prächtig eingedeckt. Die Getränkekarte ist verschwenderisch groß, man kann allerdings auch Arrangements buchen, um die korrespondierenden Weine direkt serviert zu bekommen, was vielleicht die schönste (und einfachste) Lösung ist. Das Menü ist ganz hervorragend, wenn ich als mäkelige Esserin das sage, dann bedeutet das schon etwas. Ich bin eigentlich eher die Schweinebraten- und Kohlrouladen-Fraktion und habe zwar viele kleine, sorgfältig aufgebaute Speisen serviert, aber eher selten selbst gegessen. Ich war also ein wenig skeptisch, wurde aber schnell überzeugt!

Und die Show! Hach, die Show, die war einfach wunderbar! Durch den Abend führte die herrlich verrückte Miss Frisky mit der unglaublichen Stimme. Sie schwelgt, sie schwärmt, sie flirtet und sie grunzt anzüglich… vom ersten Moment an hat sie ihr Publikum fest im Griff! Und mit ihr beginnt ein wahrer Strom an Highlights. Lauter unheimlich beeindruckende Künstler wurden auserwählt, um auf der Bühne des Palazzo die Gäste zu verzaubern. Vom schönsten Mann der Welt mit seinem dussligen Assistenten, Zahir Circo (Kike Aguilera und Luciano Martin) über die vollkommen furchtlosen Rollschuhartisten Myriam und Mathieu, die den Gästen in den ersten Reihen sicherlich ziemliche Angst einflößen, wenn ihre Rollschuhe über ihre Köpfe hinweg fliegen!

Die elfengleiche Evelyne Allard schwebt am Luftring über den Dingen, das Duo Ars verzaubert mit einer atemberaubenden Liebesgeschichte an den Strapaten. Jon Young verwandelt sich von dem etwas depperten Zuschauer/Helfer plötzlich zum König des Chinesischen Masts und rockt das Ding! Sascha Bachmann zeigt scheinbar schwerelos einen beeindruckenden Handstand-Act.

Und das Schönste an Glanz & Gloria ist, dass alles nahtlos zu einem großen Ganzen verschmilzt. Die Künstler schweben zwischendurch durch die Reihen, flirten und lassen sich huldigen. Oder sie helfen mit den Vorbereitungen der anderen Auftretenden. Miss Frisky, ihre beiden wunderschönen Tänzerinnen Natalie Brooker und Chanelle Freeland und die Lonely Hearts-Band verweben die einzelnen Acts und präsentieren auch die einzelnen Gänge des Menüs miteinander. Insgesamt ein wunderbarer Abend im Spiegelzelt, der einen mit erfülltem Herz und gefüllten Bauch nach Hause schickt! Hier stimmt wirklich alles.

Weitere Informationen, Tickets und alle buchbaren Arragements findet ihr hier. Das Palazzo Spiegelzelt steht nur noch bis zum 4. März am Zoo, also haltet euch ran.

©Nicole Haarhoff