La Famiglia – Musikalische Dinnershow im La Luz, Wedding

Ein wenig versteckt in den Osram- Höfen in Berlin Wedding liegt das La Luz, ein großes und elegantes Veranstaltungsrestaurant. Der moderne Speisesaal ist für die italienisch-deutsche Dinnershow entsprechend ausstaffiert: die langen Tafeln sind einladend weißrot-kariert eingedeckt, grüne, weiße und rote Wäsche weht fröhlich von der Terrasse. Das farbenprächtige Bühnendeko transportiert uns sofort ins sonnige Neapel.

Unser Antipasti-Teller wartet bereits am Tisch auf uns und dann geht es auch schon los: bei dem gemütlichen Berliner Rüdiger Stutzke (Henry Nandzik) klingelt das Telefon. An der Strippe niemand anders als die entfernte italienische Verwandtschaft. Unbedingt soll er dabei sein, bei der Traumhochzeit seines Cousins Lucchino (Claudio Maniscalco) und dessen Langzeitverlobten Carla (Cara Ciutan)! Die rassige Schönheit hat nach zwanzig Jahren endlich genug von den Flirtereien ihres Machomannes und will den Knoten festzurren und Nägel mit Köpfen machen! Rüdiger packt also die Koffer und seinen Aquariumsfisch ein und macht sich kurzentschlossen auf den Weg nach Neapel. Bevor er aber überhaupt über die Schwelle treten und wenigstens einen Espresso trinken kann, gibt es schon die ersten Probleme: der Haussegen hängt schief bei Carla und Lucchino. Der arme unwissende Rüdiger stolpert mitten hinein in die Dramen des leidenschaftlichen Pärchens und statt einer gemütlichen Ferienreise ins sonnige Italien warten schlaflose Nächte voller herumschleichender Casanovas auf ihn! Und während wir in der Pause nichtsahnend Pasta schmausen, springt die schöne Carla gar einen Seitensprung! Und zwar mit niemand anderem als mit Rüdiger…

Claudio Maniscalco, den ich mittlerweile schon in mehreren Produktionen gesehen habe und den ich sehr mag, hat in La Famiglia quasi seine Heimat, seit mehr als dreizehn Jahren wird die quirlige Dinnershow mit italienischem Einschlag bereits gespielt. Wie auch schon bei Carusello Italiano wird auch bei La Famiglia viel Wert auf Humor, auf die Nähe zum Publikum und natürlich auch auf die Musik gelegt. Maniscalco, Ciutan und Nandzik schmettern sich mit Hilfe der Swinging Rossinis die Seele aus dem Leib. Die schönsten und beliebtesten Schlager mit Italien-Flavour lassen das Publikum enthusiastisch mitschunkeln und mitsingen. Nach Tiramisu und Espressi wiegen wir uns dann zu O Sole Mio langsam nach Hause. Ein sehr netter Abend mit leckerem (vegetarischem) Menü und bekannter Musikunterhaltung. Ich persönlich würde mich über das etwas modernere Carusello Italiano in dieser Location und mit einem tollen Menü sehr freuen, hatte aber auch bei La Famiglia meinen Spaß und einen zufriedenen Bauch!

Weitere Infos und Karten gibt es hier.

©Nicole Haarhoff

Diese Diashow benötigt JavaScript.