Verlosung: Che Malambo – Komische Oper Berlin

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

[Werbung]Die Gauchos durchkämmten einst die argentinischen Pampas, immer auf der Suche nach den sogenannten cimarrones, den wilden Pferden und Rindern, die die Einöde zu Tausenden bevölkerten. Die Gauchos erfanden und perfektionierten den Viehfang mit den boleadoras. Drei Steine an einem Seil, die mit großer Kunstfertigkeit so geschleudert wurden, dass sie sich um die Beine der Rinder schlangen und sie zu Fall brachten. Immer auf Wanderschaft, war ein ständiger Begleiter der Gauchos auch ihre Gitarre und an den Abenden wurde der sogenannte Malambo getanzt, bei dem neben raschem und feurigen Stampfen vor allem auch die Peitsche und die Boleadoras zum Einsatz kommen.

Viele Jahre nachdem das wilde Vieh verschwunden und die Nomaden sesshaft geworden sind, wird in Argentinien noch immer der Malambo getanzt. Seit einigen Jahre wirbelt die aus zwölf Männern bestehende Tanzgruppe Che Malambo mit ihren kraftvollen, schweißtreibenden Shows schon die Tanzwelt auf, nach einer erfolgreichen Premiere in Paris im Jahr 2007 zogen sie bereits um die ganze Welt, um den Tanz und die Tradition ihrer Vorväter zu ehren. Nun kommen sie am 24. Juli 2018, zum allerersten Mal nach Berlin und werden die Komische Oper aufmischen!

Ein unvergleichliches Tanzerlebnis, auf das ich mich schon sehr freue. Und als besonderes Schmankerl habe ich 2×2 Karten, die ihr bei mir gewinnen könnt. Schreibt mir einfach bis zum 16. Juli um 23:59 Uhr an berlineransichtssachen@web.de, warum ihr die Show von Che Malambo gern sehen möchtet und vielleicht könnt ihr bei der Premiere am 24. Juli um 20 Uhr live in der Komischen Oper dabei sein! Ich drücke euch ganz fest die Daumen!

©Nicole Haarhoff