The Tiger Lillies – Admiralspalast Berlin

[Werbung]Ehrlich gesagt kannte ich The Tiger Lillies gar nicht, bis sie im letzten Sommer im Rahmen des Sommerfestivals im Admiralspalast Berlin auftraten. Da bin ich auf sie aufmerksam geworden, vor allem wegen ihrem ziemlich auffälligen Äußeren! Sie tragen gestreifte Anzüge oder auch großkarierte, dreiteilig, schick mit Krawatte. Und ihre Gesichter sind kalkweiß geschminkt, mit großen dicken breiten Strichen um Augen und Mund, so dass sie an die Sugar Skulls vom Day of the Dead erinnern. Aber was für Musik machen sie eigentlich? Wikipedia sagt: Punk- und Kunstmusik, gepaart mit Vaudeville, Circus und dem Kabarett der Weimarer Republik. Herrje. Was kann ich mir darunter denn nun vorstellen?

Ein verdammt krasses Konzert, das kann ich euch jetzt sagen! Mehrmals Standing Ovations im gut gefüllten Admiralspalast und das ganz verdientermaßen! Sowas habe ich auch als eingefleischter Konzertfan noch nicht erlebt. Ich meine, wie oft grölt man schon fröhlich: Fire! Fire! Zu einem Song darüber, was man gern einmal alles abfackeln würde: burn it, burn it, burn it all away! Martin Jacques und seine ein wenig verstörende Falsettostimme bringt einen zum fröhlichen Schunkeln, wenn er in die Tasten seines Akkordeons greift, allerdings zu so lebensbejahenden Titeln wie: Heroin and Cocain, Crack of Doom und Living Hell.

Neben dem Akkordeon spielen Martin Jacques und seine aktuellen Mitstreiter Adrian Stout und Jonas Golland das Schlagzeug, den Bass, aber auch die Singende Säge, das Theremin, Ukulele und Klavier. Der daraus entstehende Sound mutet altmodisch ist, die Songs dagegen sind ganz aktuell. Ein unglaublicher, sehr besonderer Musikgenuss, am besten natürlich dann, wenn man auch die Texte versteht. Die haben nämlich meist einen boshaften, sarkastischen Twist und sind oft böse, aber auch sehr witzig. Und in dem schmissigen, fröhlichen Circussound dargebracht, sind sie doppelt so unheimlich!  Ich hoffe sehr, dass die Tiger Lillies auch im nächsten Jahr wieder nach Berlin kommen! Ich bin auf jeden Fall jetzt ein Fan!

Mehr Infos über die Band findet ihr hier, den Spielplan des Admiralaspalasts hier. Bald kommt Green Days American Idiot!!! Ick freu mir!!!

©Nicole Haarhoff