Astrid North & Gäste – Northlichter – Bar jeder Vernunft


Ich war mittlerweile zum 3. Mal bei einem Konzert von Astrid North und es ist immer wieder ein Erlebnis. Astrid North ist eine Berliner Jazz und Soulsängerin, mit einer vollen, kräftigen, samtigen Stimme, ihre Songs sind Trüffelschokolade für Herz und Seele. Aber abgesehen davon, dass man sie und ihre wunderbaren Songs hören will, ist es immer wieder grandios, was für eine unglaubliche Vielfalt an weiblicher Musikalität sie um sich auf die Bühne schart.

Jeden Abend sind ihre Konzerte vollkommen unterschiedlich. Ich habe bei ihren Musikabenden jedes Mal einige neue Lieblingsstimmen entdeckt, die mich seither begleiten und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht!

Als die Damen (und der eine Quotenmann) die Bühne betraten, wirkt eine der Künstlerinnen wie ein Alien, das plötzlich zwischen lauter normalen Menschen gelandet ist. LIZZY trug ein futuristisches weißes Kleid, verkabelt mit ihren ebenfalls weißen Stiefeln und zuerst glaubte ich, Elektro-Barbie hätte sich verlaufen! Aber dann stellt sie ihr Wunderkleid in Aktion vor und pustet mich mit ihrem Können schier aus dem Stuhl! LIZZY ist Schlagzeugerin, wollte aber beim spielen auch tanzen, daher hat sie mit Technikern und der Fashion-Tech Designerin Maartje Dijkstra ein Kleid entwickelt, auf dem sie spielen kann, während sie sich durch den Raum bewegen und tanzen kann! Während sie also aussieht, als würde sie den Macarena tanzen, spielt sie in Wirklichkeit die Drums. Ein Schauspiel vor Augen und Ohren, sehr cool!

Sissip dagegen spielt „ganz normal“ Bass, Gitarre und singt, aber sie ist trotzdem unter vielen tollen Stimmen mein Highlight des Abends. Tolle Songs, tolle, sehr wandlungsfähige Stimme und eine sympathische Ausstrahlung. Hört sie Euch mal an!

Katharina Franck ist, glaube ich, einigen von Euch schon bekannt, vor allem ihre Band Rainbirds. Ich kannte sie nicht, was mir einige scheele Blicke meiner Tischnachbarn einbrachte. Aber ich lerne ja immer dazu und bin nun natürlich ein Fan! Wer mag, kann sich Katharina Francks Soloshow anschauen, sie ist ebenfalls Teil des Frauensommers in der Bar jeder Vernunft. 2. und 3. August!

Yazzmin (Yasmin Hadisubrata) und Benny Glass, einziger Mann des Abends, spielen Klavier/Keyboard bzw. Schlagzeug und sind damit die Band des Abends. Sie spielen alle Songs aller Künstlerinnen der sechs Tage, an den Northlichter in unterschiedlicher Konstellation in der Bar jeder Vernunft zu sehen ist, eine ganz besondere Herausforderung, die die beiden Musiker mit Bravour meistern.

Eigentlich kann man Northlichter jeden Abend schauen, weil es jeden Abend ein komplett anderes Konzert geben wird. Ich kann euch nur ans Herz legen, dieses Konzertereignis nicht zu verpassen. Überhaupt lohnt es sich, einen Blick auf das Programm des Frauensommers zu werfen, da sind wieder viele großartige Künstlerinnen dabei!

©Nicole Haarhoff