Equila – SHOWPALAST MÜNCHEN – München

[Werbung]Ich war ein klein wenig zu früh in München. Wäre ich nur einige Wochen später dort gewesen, dann hätte ich das Equilaland, die nigelnagelneue Pferdeerlebniswelt von Cavalluna bereits erleben können, sie wird in diesen Tagen eröffnet. So habe ich nur die gigantische Baustelle gesehen, auf der man bald alles ringsum die schönsten Pferde der Welt wird sehen und erleben können. Man kann sie dann beim Training beobachten, im Pferde-Spa bei der Fellpflege helfen und in der Kinder-Uni und im Pferde-Museum kann man sich ausführlich über die Historie der Reitkunst und Pferdehaltung informieren. Und man darf natürlich auch mit süßen Ponys und Eseln kuscheln! Wenn das mal nicht ein Traum für viele kleine und große Reiter und Reiterinnen ist! Eine einzigartige Anlage, die es so nur in München geben wird und die sicherlich auch für diejenigen einen Besuch wert ist, die mit den Füßen lieber auf dem Boden bleiben. Ich bin sehr traurig, dass ich sie nicht erlebt habe. Dabei war die Show im SHOWPALAST MÜNCHEN, die man jetzt bereits sehen kann, natürlich grandios und hat mich schnell über die kleine Enttäuschung hinweggetröstet.

Das Theater ist extra für die Pferdeshow Equila gebaut, dementsprechend kann man als Zuschauer wirklich von allen Plätzen aus hervorragend sehen. Die Bühne ist mandelförmig und die vierbeinigen Stars des Abends bewegen sich über die ganze zur Verfügung stehende Breite. Das Cavalluna-Team hat sich für seine Pferde und ihre Reiterinnen und Reiter eine ganz besonders schöne Geschichte ausgedacht, die dazu beiträgt, das jedes Tier seine ganze Pracht und Schönheit sowie sein außerordentliches Können bestmöglich zur Schau stellen kann. Die Geschichte handelt von zwei Reitervölkern, die bereits seit langer Zeit miteinander im Streit liegen. Jedes Jahr wieder gibt es einen Reiterwettstreit, bei dem die braven Siedler und die wilden Freireiter gegeneinander antreten. Bisher durften immer die Freireiter den Sieg nach Hause bringen und sind dementsprechend eitel und stolz. Aber der Siedlerjunge Phero will sich das nicht mehr gefallen lassen und gemeinsam mit seinem Seelenpferd macht er sich auf, um in weiter Ferne das Können zu erlangen, das ihn zum Reiterkönig werden lassen wird. Dafür lässt er sogar seine große Liebe zurück, die schöne Prinzessin der Freireiter.

Die Geschichte wird mithilfe von grandiosen farbenfrohen Hintergrundbildern und Projektionen auf dem Sandboden untermalt, so das man glaubt, die Pferde würden unter Wasser oder auf einem hohen Berg galoppieren. Und ganz abgesehen davon, dass natürlich die schönsten Pferde auf der Bühne stehen, werden sie auch noch von den waghalsigsten und unerschrockensten Reiterinnen und Reitern begleitet, die beeindruckende Freidressuren zeigen und scheinbar wortlos mit ihren Pferden kommunizieren. Oder sie galoppieren vom Sattel hängend, unter dem Bauch ihres Pferdes fröhlich lachend, über die Bühne! Phero, unser Held, steht gar auf dem Rücken von sechs Pferden, die sogar noch über Hindernisse springen! Eine unheimlich beeindruckende und bezaubernd schöne Show, bei der man von der ersten bis zur letzten Sekunde gebannt in seinem Sessel erstarrt und vor Spannung beinahe vergisst zu atmen!

Einen Besuch der Pferdeerlebniswelt und der Show würde ich wirklich jedem ans Herz legen, ob Münchner oder Münchenbesucher. Selbst für die, die sich partout nicht für Pferde interessieren, gibt es noch tolle Musik und fantastische Akrobatik zu sehen, sowie eine sehr sehenswerte Tanztruppe. Für alle, die jetzt traurig sind, weil München zu weit weg ist: Cavalluna, die kreativen Köpfe hinter Equila und Equilaland, senden auch eine neue Pferdeshow auf Tour: Die Welt der Fantasie. Ab Oktober 2018 unterwegs, dann sicher auch in einer Stadt in eurer Nähe und im Januar 2019 in Berlin! Alle weiteren Informationen und Tickets für die verschiedenen Shows gibt es hier.

©Nicole Haarhoff

Diese Diashow benötigt JavaScript.