Der Musicaldezember in Berlin! Darauf freue ich mich:

[Werbung/Kulturempfehlungen]

Musicalfans kommen in diesem Dezember wirklich auf ihre Kosten, da kommt einiges auf uns zu! Nicht nur sind die Vampire wieder im Theater des Westens eingeflattert und tanzen dort beim Mitternachtsball, auch anderswo in der Hauptstadt geht es hoch her:

Die Premiere war bereits im Frühjahr, Wiederaufnahme am 22. November: Welcome to Hell – Neuköllner Oper. Mit Studierenden der UdK, ein Musical über den G20 Gipfel in Hamburg, 2017. Krawalle, Demos, Polizisten, Liebe, Freundschaft, Sexismus und ein Coming Out, hier ist wirklich alles drin! Meinen ausführlichen Bericht findet ihr hier, weitere Infos und Tickets hier.

Vom 4. Dezember bis zum 9. Dezember im Admiralspalast zu Gast: Rock of Ages – Das Rockmusical! Die tollsten Songs aus den 80er Jahren, von Glam Rockstars wie Styx und Poison, sowie Röhren wie Guns’n’Roses und Foreigner! Verpackt in eine romantische Liebesgeschichte! Ich freue mich schon total auf diesen Ohrwurmgarant!

Elegies – Lieder für Engel, Punks und Dramaqueens, nur an einem Abend, am 10. Dezember im Admiralspalast Berlin, ein ganz besonderer Musicalabend mit nicht weniger als 56 bekannten Stars aus Musical und TV und einem zwanzigköpfigen Chor. Zugunsten der Deutschen Aids Hilfe. Ein einmaliges und außergewöhnliches Event, das auch noch Leben rettet. Nicht verpassen. Extra für euch gibt es einen Berliner Ansichtssachen-Rabatt: Klick!

Flashdance!! Wer kennt sie nicht, die zeitlos schöne Liebesgeschichte um die ehrgeizige Tänzerin Alex und ihren Boss Nick! Da hat man doch direkt die sexy Wasserfall-auf-Stuhl Szene vor Augen oder nicht? Und den Song „What a Feeling“ im Ohr. Vom 11. bis zum 23. Dezember könnt ihr das Musical zum Film live im Admiralspalast erleben! Ick freu mir!

Speisen und gleichzeitig einem Musical lauschen? Geht! Im Queens 45 könnt ihr Claudio Maniscalcos neustem Musicalwerk „Oh Dio Mio“ lauschen und dabei genüsslich Pasta schlemmen. Im Dezember gibt es mehrer Termine, weitere Infos und Tickets gibt es hier, meinen ausführlichen Bericht findet ihr hier.

©Nicole Haarhoff