Cabaret – Das Berlin Musical – Tipi am Kanzleramt

[Werbung/Veranstaltungstipp]

Es gibt ja einige Hardcore-Fans, gerade im Musicalbereich, die schauen sich ihr Lieblingsstück bis zu zwanzig Mal oder sogar noch häufiger an! Ganz so ergeben bin ich dann doch noch nicht, aber ich gebe zu, ich war zum 4. Mal in dem Musical Cabaret im Tipi am Kanzleramt, das in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag feiert. 15 Jahre und kein bisschen leise! Dieses Musical gehört einfach zu Berlin wie Berliner Weiße und Currywurst. Es zeigt all seine guten und schlechten Seiten: Musik, Tanz, Sex, Feiern und Alkohol. Liebe, Freundschaft, Aufopferung. Aber auch Verrat, Wut und Hass. Und vor allem wegen der Darstellung des aufkommenden blinden Hasses ist das Musical heute so aktuell und so wichtig wie nie.

Berlin, kurz vor Ende der Goldenen Zwanziger. Der noch nicht allzu erfolgreiche Schriftsteller Clifford Bradshaw (Jaan Luca Schaub) kommt nach Berlin um über seine Schreibblockade hinwegzukommen. Schon im Zug lernt er den jovialen Ernst Ludwig (Torsten Stoll) kennen, der recht auffällig den nichtsahnenden Ausländer zum Schmuggeln benutzt. Sie werden sogleich gute Freunde. Herr Ludwig empfiehlt eine günstige Pension – bei Fräulein Schneider (Regina Lemnitz) und auch einen Besuch im verruchten Kit Kat Club.
Bradshaw macht von beiden Tipps Gebrauch und trifft so, erst wenige Stunden in Berlin, schon die berühmt-berüchtigte Burlesquesängerin Sally Bowles (Sophie Berner). Er küsst in dieser Nacht zwar nicht nur sie, aber sie ist es, die am nächsten Tag vor seiner Tür steht und mir nichts, dir nichts bei ihm einzieht. Ehe der zurückhaltende Bradshaw sich’s versieht, steckt er bereits in einer Beziehung mit der lockerleichten, zauberhaften und leichtsinnigen Sally. Der aufkommende Nationalsozialismus macht aber auch vor Fräulein Schneiders Pension am Nollendorfplatz nicht Halt…

Ich habe mich bereits im letzten Jahr in Sophie Berner alias Sally Bowles verliebt, sie ist einfach wunderbar, als wäre sie für diese Rolle geboren! Sie ist auf genau die richtige Art sexy und verführerisch. Kokett und leichtlebig. Verletzlich, zart und selbstsüchtig. Und ihre Stimme! Hach, für sie allein lohnt sich bereits der Besuch von Cabaret. Aber dann sind da noch das wundervolle, tragische Liebespaar Herr Schultz (Dirk Schoedon) und Fräulein Schneider. Die lustige Dirne Fräulein Kost (Jacqueline Macauley) und ihre Matrosen. Und die sexy Kit Kat Girls. (Deliah Stuker, Paulina Plucinski, Kiara Brunken, Mogens Eggemann) Und nicht zu vergessen der hübsche Bobby (Christoph Jonas), der eine ergreifende Ankündigung des herannahenden Bösen singt.

Auch im 15. Jahr sollte man Cabaret auf keinen Fall verpassen! Der Cast ist grandios. Die Musik zeitlos schön. Und das Juli/August-Menü ist auch zu empfehlen!


©Nicole Haarhoff ©Beitragsbild: Barbara Braun, Tipi am Kanzleramt

Musical

Nicole Haarhoff View All →

37, eigentlich Buchhändlerin, aber meist unterwegs ins Theater, ins Varieté, zu Shows oder Ausstellungen.

%d Bloggern gefällt das: