Horrornacht im Filmpark Babelsberg, Potsdam

[Veranstaltungstipp/Werbung]

Alle Jahre wieder, im Halloween-Oktober, finden im Filmpark Babelsberg die Horrornächte statt. Grausige Untote, furchterregende Monster und verrückte Massenmörder mit Kettensägen überrennen den Filmpark und nehmen das Sandmännchen und die Tigerente als Geisel. Die hübschen Wege, tagsüber von lachenden Kindern bevölkert, werden nun in Nebel und Dunkelheit getaucht, mit Unrat und brennenden Schrottautos verstellt und immer wieder klingt aus der panisch herumirrenden Besucherschar ein schriller Schrei hervor!

Ich war nun bereits zum 3. oder 4. Mal dabei und bin immer wieder begeistert. Die rund zweihundert Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, die an der Horrornacht beteiligt sind, machen einfach einen grandiosen Job, die Kostüme, das Make Up und die Masken sind wirklich fantastisch grauenerregend. Jede für sich ein kleines Horror-Kunstwerk! Einfach nur durch das Getümmel zu laufen und sich jedes einzelne Monster und jeden einzelnen Unhold in Ruhe anzuschauen, nimmt schon genug Zeit in Anspruch, aber es gibt natürlich noch viel mehr zu entdecken!

Zur Feier des 10. Geburtstags der Horrornächte gibt es in diesem Jahr einige Besonderheiten, zum Beispiel T-Shirts und Beutel und exklusive VIP-Tickets, die dem mutigen Besucher einige besondere Gimmicks bieten, wie zum Beispiel reservierte Plätze bei der Abschlußveranstaltung und ein All you can eat-Büffet im Restaurant Eisenherz.

Aber auch für alle anderen Horrorprofis gibt es diverse Stände mit Speisen und Getränken, wer sich vom vielen Wegrennen schon ganz geschwächt fühlt, kann sich dort stärken. Bequeme Schuhe sind sowieso angesagt, denn es gibt viel zu erkunden: das Creepy Warehouse, wo die Untoten nur auf dich und dein zartes Fleisch warten. Die Mysteria Lane, in der die Vampire in grandiosen Roben einen opulenten Ball feiern, ehe sie zum blutigen Abendmahl schreiten. Grausige Kettensägenmörder warten auf dem Schrottplatz des Grauens auf ihre Opfer und im Psychodelic Maze nehmen dich gruselige Blumenkinder mit in einen schweißtreibenden Labyrinth-Parcour.

Grandioser und unheimlicher Abschluß der Nacht ist dann die große Stuntshow im Vulkan, bei der selbst Horrorclown Pennywise und sein Opfer Georgie das Tanzbein schwingen und sich die grausigen Silent Hill-Krankenschwestern mitsamt Pyramidhead die Ehre geben. Besondere Gäste aus dem El Dorado in Templin gibt es auch noch!

Alljährlich ein Must See für alle Kinder der Nacht, Horrorenthusiasten und Angsthäschen, die sich gerne in Angst und Schrecken versetzen lassen! Weitere Informationen und Tickets für die Horrornächte bekommt ihr hier.

©Nicole Haarhoff

Allgemein

Nicole Haarhoff View All →

37, eigentlich Buchhändlerin, aber meist unterwegs ins Theater, ins Varieté, zu Shows oder Ausstellungen.

%d Bloggern gefällt das: