Sebastian Böhm – Waschen, Schneiden, Talken – BKA Theater

Das BKA-Theater am Mehringdamm hat eine neue Talkshow! Am Freitagabend war die rauschende Premiere von „Waschen, Schneiden, Talken“ mit Sebastian Böhm. Der besitzt in Magdeburg einen erfolgreichen Friseursalon namens Hairricane und ist der offizielle Starfriseur der Stadt. Er hat schon Andrea Berg, Kelly Osbourne, Allegra Curtis, Mirja du’Mont und Verena Kerth, sowie diversen anderen Stars und Sternchen ihren Look verpasst. Außerdem ist er der Mann hinter der ausgefallenen Bill Kaulitz Signature Haarmähne.

Zugegebenermaßen ist das mal wieder alles komplett an mir vorbeigegangen. Auf meinem Schirm erschien er erst, als er Anfang des Jahres die Drag Agency eröffnete. Eine Management Agentur ausschließlich für Drag Queens und Kings. Einige meiner liebsten Performer stehen auf seiner Liste, allen voran natürlich die Schönste von allen: Jurassica Parka. Die Fiese mit den langen Beinen! Ihre Late Night Show im BKA und ihre Kolumne in der Siegessäule mag ich sehr gern, immer böse, immer bissig, so soll es sein. Außerdem Margot Schlönzke: mit ihr stand ich sogar schon mal auf der Bühne! Allerdings nur, um meinen Preis beim Bingomania abzuholen, dem schwulen Bingoabend im Wilde Oscar. Zuletzt machte sie vor allem von sich reden, als sie gemeinsam mit Ryan Stecken das Brandenburger Tor für die Toten von Orlando zum leuchten brachte.

Ryn Stecken war mit „Augen auf“ von Sarah Connor übrigens eines meiner absoluten Highlights eines sowieso großartigen Abends! Eine wundervolle Coverversion, eine tolle Stimme! Ein richtiger Gänsehautmoment, wunderschön. Standing Ovations!

Und das war nur eines der Highlights an einem insgesamt perfekten Abend. Es war ein richtiges Feuerwerk von Make Up, Glitter, High Heels, sanfter Bosheit und viel, viel Gelächter. Sebastian Böhm kam als sehr sympathisch, sehr eloquent und trotz schrillen Looks als überraschend bodenständig rüber. Er war charmant, amüsant, hat sich aber trotzdem nicht gescheut, seinen Promigästen auch einige spitze Fragen zu stellen. Und auch diese Talkgäste haben mich sehr überrascht. Micaela Schäfer ist scheinbar nicht einfach bloß Nackt-Ische, sie war witzig, süß und für jeden Spaß zu haben. Dass sie ihre Nippeltattoos gezeigt hat, das gehörte eben einfach dazu. Und die wollte ja wohl auch das ganze Publikum unbedingt sehen, wenn man den Rufen und dem Applaus glauben darf.

Auch Model Dany Michalski und Tänzer/Choreograf Marvin A. Smith waren sehr sympathisch und interessant. Smith hat Sebastian und Margot zum Tanzen gebracht und wurde dann seinerseits von Stella deStroy zum Tanzen gebracht. Deren artistische und witzige Showeinlage war ein weiterer Programmhöhepunkt für mich. Dann noch Jade Pearl Bakers unglaublicher Auftritt mit „The Impossible Dream“ von Frank Sinatra. Ich weiß gar nicht, was schöner war, ihre perfekte Silhouette in ihrer grünen Robe oder ihre Stimme.

Insgesamt war das Programm abwechslungsreich und frisch. Viele der Dragqueens (Jurassica Parka, Margot Schlönzke, Ryan Stecken, Pan am Drag, Brigitte Reinhardt, Jacky Oh Weinhaus) der Agency waren da und haben eine Kostprobe ihres Könnens gegeben, dazu Musik und tolle Kostüme und viel Alkohol. Es fehlte an nichts. Eine rundherum bestens ausgewogene Show, die richtig Spaß gemacht hat. Ich freue mich schon auf den nächsten „Waschen, Schneiden, Talken“ Abend!

Den Spielplan des BKA-Theaters gibt es hier, bald geht es los mit dem Berlin Musical „Wildes Berlin“! Und, wer es noch nicht gesehen hat, schnell noch „Die wilden Weiber von Neukölln“ mit Ades Zabel schauen!!!

 

 

Advertisements