SOFA – Sommerfestival im Admiralspalast Berlin – 14. Juli bis 20. August – Verlosung

Im Moment sieht es zwar nicht so aus, wenn man aus dem Fenster schaut, aber der Sommer kommt! Nicht mehr lange und dann werden wir wieder über die Hitze zwischen den Häuserschluchten von Berlin fluchen und nichts wird schöner sein, als den Abend auf der Wiese oder auf dem Balkon bei einem Bier und einem Grillwürstchen ausklingen zu lassen. Außer vielleicht den Abend in einem schön gekühlten Theater zu verbringen und in ganz neue Welten einzutauchen!

Und der Admiralspalast hat vorgesorgt. In diesem Jahr gibt es in den heiligen Hallen an der Friedrichstraße zum allerersten Mal das SOFA – Sommerfestival im Admiralspalast. Da ist für alle Geschmäcker etwas dabei! Bekannte und spektakuläre Shows wird es ebenso zu sehen geben wie Berlin-Uraufführungen.

Für zwei der Shows, die im Juli und im August im Admiralspalast zu bestaunen sein werden, habe ich für meine Blogleser eine kleine Verlosung in petto, ihr könnt jeweils 1×2 Karten für „Der Hauptmann von Köpenick“ am 19. Juli und für „Cats“ am 09. August gewinnen! Einfach meine nagelneue Facebookseite liken und eine nette Mail an berlineransichtssachen@web.de schreiben, schon seid ihr dabei!

Für das SOFA werden alle Räume und Säle des Admiralspalast bespielt und es gibt für Groß und Klein etwas zu entdecken! Den Anfang macht am 15. Juli ein Konzert der The Tiger Lillies, die eine wilde und ungewöhnliche Mischung von Cabaret, Vaudeville und Gypsy Opera zeigen, wie der Admiralspalast sie noch nicht gesehen hat! Ich bin schon sehr gespannt!

Vom 15. bis zum 26. Juli kommt dann Grimm ins Admiralspalast Studio, eine moderne und aufregende Version des altbekannten Märchens, die alles auf den Kopf stellt. In der Neuköllner Oper umjubelt, leider habe ich es dort verpasst und bin nun sehr froh, es doch noch sehen zu können!

Den Hauptmann von Köpenick habe ich im letzten Jahr Open Air am Originalschauplatz gesehen und war sehr begeistert. Vom 19. Juli bis zum 23. Juli kann man ihn in speziell für den Saal überarbeiteter Fassung im Großen Saal des Admiralspalast sehen.

Für die Allerkleinsten: Rotkäppchen und der Aufschneider. Mit viel Humor und noch mehr Musik wird die Geschichte um das kleine Mädchen und den großen Wolf neu erzählt. Schließlich braucht auch ein Jäger mal Urlaub! 21. bis 23. Juli.!

Am 28. und 29. beweist die irisch-französische Singer-Songwriterin Camille O’Sullivan ihr großes Erzähltalent. Ihre Interpretationen erzählerischer Lieder sind ganz großes Theater, ich bin schon sehr gespannt!

04. bis 06. August im Studio: Manual Cinema. Die Performance-Künstler machen Kino mit Schattenpuppen, Schauspielern, Musikern und diversen Leinwänden! Klingt speziell und sehr cool.

09. bis 19. August. Cats. Was soll ich da mehr sagen. Wer kennt nicht Cats, das wohl bekannteste und beliebteste Musical der Welt.

Vom 11. bis zum 20. August zeigen die Sandkünstler eine besondere Show, die extra für die kleinen Zuschauer zugeschnitten wurde: Märchen aus Sand! Absolut sehenswert, ich finde die Kunst, mit Sand innerhalb von wenigen Sekunden wahre Kunstwerke zu erschaffen, unheimlich beeindruckend.

Vom 11. bis zum 13. August sind die Brüder Grimm Festspiele aus Hanau zu Gast im Admiralspalast oder zumindest die Iszenierung Der Teufel mit den goldenen Haaren, der dort im Juni uraufgeführt wird.

Und, um beim Thema Märchen zu bleiben, gibt es am 18. August dann auch noch einen Märchen Poetry Slam. Märchen sind nicht nur etwas für Kinder, das beweisen an diesem Abend neben Autorin Kirsten Fuchs unter anderem auch die beiden Meister-Poetry Slammer: Karsten Lampe (Berlin-Brandenburg-Meisterschaft) und Micha Ebeling (dreifacher Poetry Slam Meister).

Weitere Informationen und Karten für das Sommerfestival im Admiralspalast findet man hier.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen und Karten für Cats (09. August) oder Der Hauptmann von Köpenick (19. Juli) zu gewinnen, bitte diesem Blog folgen und meine wunderschöne neue Facebookseite liken. Dann nur noch eine kurze Mail an berlineransichtssachen@web.de und schon seid ihr dabei! Die Verlosung läuft bis zum 8. Juli und die Gewinner werden per Mail informiert!

 

Advertisements

Darauf freue ich mich: Kulturmärz in Berlin… und Potsdam!

Endlich die ersten Sonnenstrahlen! Der Frühling kommt, ich bin endlich meine Erkältung los und die Theater von Berlin haben ihre Spielpläne frühlingsfrisch poliert und bieten einen Knaller neben dem anderen an. Ich kann mich kaum entscheiden, wo ich zuerst hingehen will! Hier eine kleine Auswahl von den Stücken, auf die ich mich im März ganz besonders freue:

Am 25. Februar feiert in der Komödie am Kudamm „Alles muss glänzen“ Premiere, eine Untergangs-Komödie, die von Ilan Ronen inszeniert wird, der zuvor bereits der Regisseur von „Eine Familie“ war, ebenfalls am Kudamm, ein grandioses, herzzerschmetterndes Stück, das mich zutiefst beeindruckt hat. Maria Furtwängler wird hier in ihrer ersten Theaterhauptrolle als singende, besenschwingende Übermutter zu sehen sein!

Ein Doppelpack David Kaiser gibt es im März zu bewundern, brandneu und taufrisch. Einmal gemeinsam mit seiner reizenden Partnerin in Crime, Virginia Plain, mit ihrem neuen gemeinsamen Programm „Liebe in Zeiten von so Lala„. Premiere ist am 1. März im BKA-Theater. Und dann wandelt David Kaiser auf Solopfaden, am 10. März feiert er mit seinem Musikabend „Abgeschminkt“ im Theater O-TonArt Premiere. Die passende Verlosung für Glücksritter gibt es übrigens hier.

Am 15. März mache ich einen Ausflug: statt in Berlin bin ich mal wieder in Potsdam unterwegs, ich besuche zum ersten Mal überhaupt den Nikolaisaal, weil dort die Tributeshow „Whitney – One Moment in Time“ mit der umjubelten Nya King als Whitney Houston stattfindet. In Berlin macht diese sicher tolle Show keinen Halt auf ihrer Tournee, daher pilgere ich dafür doch gern nach Potsdam!

Im Wintergarten Varieté wartet die nagelneue Show „Like Berlin“ auf euch, aber auch bei den Spotlights, also den einmaligen Sondervorstellungen, gibt es lauter Bonbons. Zum Beispiel Sheila Wolfs „Vaudeville Variety Burlesque Revue„. Am 19. März bereits zum 5. Mal bringt die bekannte Berliner Diva die Schönsten, Besten, Heißesten, Krassesten, Besondersten der Branche zusammen auf eine Bühne und fackelt die Hütte ab. Ein Fest für alle Sinne! Nicht verpassen! Und nicht zu lange warten, denn die Tickets gehen weg wie heiße Semmeln.

Am 29.03. schließlich habt ihr nochmal die Möglichkeit ein großartiges Stück im Renaissance Theater zu sehen, das ich euch sehr empfehlen kann. In dem Chanson-Musical spielt und singt sich Antonia Bill als „Das kunstseidene Mädchen“ Herz und Seele aus dem Leib. Ein Augen und Ohrenschmaus, mein ausführlicher Bericht hier, Karten und Infos hier.

© Nicole Haarhoff

whitney_963x468_neu