Jack Woodhead – Most Wanted – On the Run (in Heels) – Wintergarten Varieté Berlin

Jack Woodhead ist allen Wintergarten-Fans gut bekannt – er war gemeinsam mit Contorsion-Star David Pereira der Gastgeber diverser Spotlights und außerdem die Schlüsselfigur in meiner All Time Favorite Show Der helle Wahnsinn. Ich mochte seine unvergleichliche, herzliche, überlebensgroße Art und Weise sofort, seine hautengen Kostüme und seine meterhohen High Heels, auf denen er besser läuft und tanzt als ich auf ihnen gehen könnte. Er ist eine schillernde, fröhliche Gallionsfigur für den Wintergarten und ein Allround-Talent als Moderator, singend oder am Piano! Wenn er selbstironisch und mit großen Gesten von seiner Jugend in Manchester erzählt,  wo er als bunter Paradiesvogel hervorstach, dann fliegen ihm alle Herzen zu. Daher war ich natürlich gestern Abend bei seiner Show Most WantedOn the Run (in Heels), bei der er viele Stars und Sternchen der Varietészene zu sich auf die Bühne bat.

Die Liste der teilnehmenden Künstler versprach viel und viel wurde auch geboten! Eine Neuentdeckung war für mich Jeß Gadani, die gemeinsam mit dem Gastgeber die Show Fish & Whips, eine Cabaret und Varieté Reihe im Comedyclub Kookaburra, ins Leben gerufen hat. Sie ist ein echtes Stimmwunder und wahnsinnig lustig, sie bot eine unglaubliche Bandbreite von Songs, die zeigten, was für eine unheimlich vielfältige Sängerin sie wirklich ist! Ich habe mit ihren Namen gleich rot unterstrichen und werde bei der nächsten Gelegenheit in den Comedyclub gehen, die Show verspricht sehr, sehr gut zu sein!

Ansonsten habe ich mich gefreut, einige bekannte Gesichter wiederzusehen, allen voran die von mir sehr bewunderte Sarah Bowden, die zur Zeit die Esmeralda in Der Glöckner von Notre Dame im Theater des Westens gibt. Zeitgleich plant sie gemeinsam mit Ashia Bison Rouge eine ganz eigene Show und hat uns gestern eine kleine Sneak Peak erlaubt. Auch Ashia ist kein unbeschriebenes Blatt, ich durfte sie schon mehrmals im Wintergarten erleben und ihr Stimme und ihr Cellospiel sind einmalig und einzigartig, wer sie einmal gehört hat, vergisst sie nicht so leicht. Gemeinsam ergeben Ashias Spiel und Sarahs Tanz eine einnehmende Symbiose. Sehr sehens- und hörenswert, ich bin schon sehr neugierig auf diese Show!

Anna & Saleh, die beiden jungen Artisten des Abends, habe ich bereits im letzten Jahr, bei der Absolventenshow der Staatlichen Artistenschule Berlin, gesehen. Die beiden harmonieren ganz wunderbar, aber besonders schön war der Auftritt von Anna am doppelten Trapez. Kraftvoll und gleichzeitig verletzlich schön, eine beeindruckende Vorstellung, die im Gedächtnis bleibt.

Ebenfalls bei einer Absolventenshow zum ersten Mal gesehen, allerdings schon 2015: Donial Kalex, der musikalisch und mit Jonglage brilliert. Gemeinsam mit Nicole Ratjen ist er auch Bestandteil der Comedyeinlagen, die den Abend ganz speziell machen. Nicole Ratjen ist an diesem Abend das Nummerngirl und der Augenschmaus, rezitiert aber auch ganz wunderbar … ihren Einkaufszettel!

Insgesamt ein wunderbarer Abend im schönen Wintergarten Varieté Berlin. Host Jack Woodhead verzaubert wieder einmal in gewohnt spektakulärer Art und Weise und beweist ein sicheres Händchen bei der Auswahl seiner Bühnenpartner. Die Spotlight Shows sind grundsätzlich immer einen Besuch wert und die momentane Show Sayonara Tokyo natürlich auch! Ein Blick in das Showprogramm lohnt sich, zum Beispiel um die nächste Absolventenshow nicht zu verpassen, wie man an meinem Text sieht, sieht man da die Stars von morgen am Beginn ihrer Showkarriere!

©Nicole Haarhoff
 

Advertisements

Darauf freue ich mich! Mein Kulturseptember in Berlin:

Der Sommer ist, zumindest was die Theaterprogramme angeht, vorbei. Und die Berliner Kulturhäuser locken mit nagelneuen Programmheften voller Überraschungen, Sahneschnittchen und Neuinszenierungen. Ich freue mich daher im September auf einiges:

 

4. September – Wintergarten Varieté – Sexy Jack Woodhead, bekannt aus vielen Varietéstücken im Wintergarten, allen voran meine All-Time-Lieblingsshow „Der helle Wahnsinn“, lädt Freunde und Kollegen auf die Bühne ein. On the Run in Heels!

5. September – BKA Theater – Anita Vulesica in „Mother“. Am Deutschen Theater habe ich es damals verpasst, als Ensemblemitglied Anita Vulesica anhand von 27 Madonnasongs über Frau, Frauen, Mutter, Mütter und Madonna sprach, nun gibt es eine erneute Chance im BKA!

10. September – BKA Theater – Jade Pearl Baker – ich habe die Chansonette bereits bei einem Auftritt bei Waschen, Schneiden, Talken gesehen und war sofort hingerissen. Ich freue mich schon total auf ihren Soloabend!

11. September – Bar jeder Vernunft – Deutschlandpremiere! – Die Chansonette Christine Bovill, Schottin mit französisch klingendem Namen, singt zum ersten Mal live in der Bar jeder Vernunft die ganz Großen – Brel, Piaf, Barbara, Aznavour, Greco…

16. September – Waldbühne – Taschenlampenkonzert – Rumpelstil präsentiert bereits zum 19. Mal ihr legendäres Taschenlampenkonzert für Kinder und Kindgebliebene und ich bin dieses Mal zum ersten Mal dabei!! Ick freu mir schon!

Viel Spaß beim Kulturentdecken im September! Sagt mir Bescheid, wenn ich etwas Wichtiges nicht in meiner Liste habe und nicht verpassen soll!

©Nicole Haarhoff

 

Ikenna & Friends – A Tribute to Whitney Houston, Wintergarten Varieté Berlin

Ich bin heute todmüde und kann kaum die Augen offenhalten, aber es hat sich gelohnt! Ich hatte einen perfekten Valentinstag mit einem grandiosen Konzertabend, der die große Soul- und RnB-Queen Whitney Houston ehrte. Ihre zeitlos schöne Musik wurde nicht nur von der „Berliner Whitney“ Ikenna Amaechi dargebracht, sondern die Diva hatte auch viele ihrer begabten Freunde zusammengeholt, die auf ihre ganz eigene Art und Weise die weltberühmten Songs der unvergessenen Ausnahmesängerin interpretierten.

Es ist ein Zusammenspiel von Whitney Houstons schöner Musik, dem romantischen Ambiente des Wintergarten Varietés, der ruppig-charmant-einnehmenden Art der Gastgeberin und ihrer enthusiastischen Fanbase, die die Konzerte von Ikenna so erfolgreich machen. Es sind durch und durch Gute Laune Konzerte. Schon bei den ersten Songs stehen die Fans singend in den Reihen, es wird getanzt und euphorisch gejubelt. Die Atmosphäre vibriert fröhlich aufgeladen. Ärzte könnten Ikenna Konzerte auf Rezepte schreiben, wenn jemand sich gerade von einer Erkältung erholt oder mehr Bewegung braucht. Wer hier nicht mit einem leichten Herzen und wirbelnden Songs im Kopf nach Hause geht, der kann nur ein Musikhasser sein.

Neben Ikenna standen die Jazzsängerin France Stratton auf der Bühne (auch so eine Wespentaille, obwohl Travestiekünstlerin), die zwei jazzige Songs brachte, dann sexy Schnuckelchen Jack Woodhead, der mal wieder fabulous aussah. Er hat zwei absolut großartige Interpretationen bekannter Whitney Songs performt, bei denen man einen Moment brauchte, um sie zu erkennen. Er hat sie zu etwas ganz Eigenem gemacht, wunderbar!

Ein ganz besonderes Schmankerl war Trina Johnson Finn, die gerade ihre eigene Whitney Tribute Show im Estrel gemacht hat. Ikenna war bei ihren Shows und im Gegenzug war sie nun in Ikennas Show und sie haben zusammen performt! Großartig! Ein echter Gänsehautmoment. Wie immer toll: Ikennas All Star Band, die aus Matt Voodoo, Rian Es, Connor Fitzgerald und Eddie Dejean besteht, alle ihres Zeichens großartige Musiker, die man in verschiedenen Wintergarten Shows live erleben kann. Ebenfalls bekannt aus der (noch) aktuellen Show „Relax“: Jay Khan! Er bringt gemeinsam mit Ikenna nochmal richtig Action auf die Bühne! Und auch Austin Powers (John Barry) gibt sich noch die Ehre und singt ein Duett mit der Diva! Erst nach 23 Uhr gibt es nach donnerndem Applaus und Standing Ovations noch diverse Zugaben! Dabei ist die Zeit wie im Flug vergangen. Ein unglaublich schöner Abend. Als Whitney Houston höchstselbst, via Videoeinspieler auf der großen Leinwand, die letzten Worte ihres unsterblichen schönen Welthits „I will always love you“ singt, bin ich ganz sicher nicht die Einzige, die einen dicken Kloß im Hals hatte.

Genug geschwärmt. Wer Ikenna nun selbst live im Wintergarten erleben will, das nächste Konzert steigt am 14. November! Schon mal rot im Kalender einkreisen! In nächster Zeit gibt es im Wintergarten Varieté allerdings auch wieder viel zu erleben. Bald startet die nagelneue Show „Like Berlin“, auf die ich schon sehr gespannt bin und am 19. März (trommelwirbel): Sheila Wolfs Vaudeville Variety Burlesque Revue! Nicht verpassen! Mehr Infos und Tickets hier.

ikenna-and-friends2
Jack Woodhead, France Stratton

Ikenna Amaechi – Whitney Houston’s Greatest Hits – Wintergarten Varieté Berlin

Sie gehörte zu den erfolgreichsten Sängerinnen aller Zeiten und ihre Musik hat sie unsterblich gemacht: Whitney Houston. Ihre vielgeliebten Balladen, ihre RnB- und Popsongs, über alle Generationen hinweg hört man ihre Werke noch immer, obwohl die Soulgöttin mittlerweile schon seit vier Jahren nicht mehr unter uns weilt. Ob bei Liebeskummer, zum Tanzen oder in romantischen Stunden – Songs wie „I wanna dance with somebody“ oder „I will always love you“ machen einfach glücklich!

Und obwohl man die große Diva leider nicht mehr auf der Bühne erleben kann, in Berlin gibt es trotzdem die Möglichkeit, ihre wunderbaren Songs live zu hören. Ikenna Amaechi ist nicht nur das Ebenbild der Soulsängerin in ihren jungen, erfolgreichsten Jahren, sondern hat auch noch die gleiche wunderbare Stimme, die einen dahinschmelzen lässt! Typisch Berlin, dass es hier eben ein Mann ist, dessen Taille und dessen Stimmbänder dieser großen Anforderung gerecht werden! Eigentlich müsste man ihn ja hassen. Und an unserem Tisch wurden auch einige halb neidische, halb bewundernde Sprüche über seine meterlangen Beine und seine makellos schlanke Silhoutte in seinen wunderschönen Roben gemacht.

Ein Teil von Ikennas großem Erfolg ist auf jeden Fall, neben ihrem Gesangstalent und ihrem Aussehen natürlich, auf ihr positive Ausstrahlung und ihre sympathisch-witzige Art zurückzuführen. Wenn sie, nachdem sie im ersten Song des Abends die höchsten Gesangshöhen erklommen hat, sich mit tiefer Stimme als Mann und als echter Berliner outet und fröhlich losberlinert, dann kann man einfach nicht anders, als sie zu mögen. Bei ihren Konzerten hat man immer das Gefühl, Teil eines großen Ganzen zu sein, einer fröhlichen Partymeute, die gemeinsam ihrer Liebe für die Songs von Whitney Houston frönt. Es wird laut mitgesungen, fröhlich mitgetanzt und romantisch mit Feuerzeugen (naja, Handydisplays) im Takt gewunken. Ein grandioser Abend. Ikennas All Star Band besteht unter anderem aus Matt Voodoo (bekannt aus dem großartigen Wintergartenstück „Der helle Wahnsinn“) und Rian Es (bekannt aus so gut wie allen Wintergarten Erfolgen). Und als besondere Überraschung gibt es außerdem einen Auftritt von „Steve the Paperman“, der zu bekannten Songs blitzschnell seine cleveren Kostüme aus Papier wechselt und verändert. Sehr witzig und eine tolle Auflockerung. Langer Applaus und Standing Ovations sind der Lohn für einen insgesamt wundervollen Abend.

Wer Ikenna live erleben möchte, sollte den Valentinstag 2017 dick im Kalender anstreichen! Da gibt es ein großes Tributkonzert zu Ehren von Whitney Houston, nicht „nur“ mit Ikenna, sondern auch mit anderen tollen Künstlern wie zum Beispiel Jay Khan und Jack Woodhead! Weitere Infos und Karten gibt es hier.

From Moskow to Berlin, Deutsch-Russische Travestie Gala, Wintergarten Varieté

Auf fünfundzwanzig Jahre Städtefreundschaft blicken Berlin und Moskau zurück. Und deswegen und auch trotz und gerade wegen der Schwierigkeiten, denen LGBTQs sich seit den neuen Gesetzen von 2013 in Russland ausgesetzt sehen, feiert der Wintergarten eine große Travestie-Gala mit Pomp, Glitter, grandiosen Roben und viel Musik.

detailevent_746227
Ikenna Amaechi

Die besten Entertainer von Berlin treten an und aus Moskau kommt die bekannteste Drag Queen Russlands: Zaza Napoli. Begleitet wird sie von Asya Aseeva aus Kasachstan, sie beide sind zum ersten Mal Gast in Berlin. Zunächst betritt aber eine der Hauptorganisatorinnen des deutsch-russischen Abends die Bühne: Ikenna Amaechi, die wunderbare Berliner Version der leider viel zu früh verstorbenen Whitney Houston. Ich konnte sie leider niemals live erleben, aber mit Ikenna hat man als Berliner quasi The Next Best Thing in allernächster Nähe! Ihre Stimme ist einfach wunderbar und sie singt die zeitlosen schönen Lieder der RnB und Soullegende, so dass man glauben könnte, die Diva stehe selbst auf der Bühne. Vom Aussehen her ähnelt Ikenna der Houston ebenfalls, allerdings der makellosen Whitney, als sie auf der Höhe ihrer Karriere war, lange vor Bobby Brown.

1506460_10152092822445552_935013502_n
Jack Woodhead

 

Jack Woodhead habe ich mittlerweile zu den verschiedensten Anlässen erleben dürfen, zum Beispiel natürlich bei meiner Lieblingsshow „Der helle Wahnsinn“, für die er nicht nur auf der Bühne stand, sondern auch alle Lieder schrieb (!) und beim Trip, gemeinsam mit dem unglaublichen Gummimenschen David Pereira. Mr. Woodhead ist immer laut und schrill und frech und witzig und ganz im Allgemeinen fabelhaft. Ob er nun Schwänke aus seinem Sexleben erzählt oder  anzügliche Lieder schmettert – er ist immer wunderbar!

Sheila Wolf habe ich erst vor kurzem zum ersten Mal live erlebt, sie hat im Tipi am Kanzleramt die grandiose Vaudeville Variety Burlesque Revue auf die Beine gestellt. Die nächste Ausgabe dieser wunderbaren Show wird im Wintergarten Varieté stattfinden! Ich bin schon sehr gespannt. Sheila ist ein Garant für clevere, hintergründige Burlesque-Szenen. Ob ein sexy Popeye mit Sushi oder eine wandelbare Mona Lisa…

Zaza Napoli betört sowohl mit russischen Popsongs als auch mit ihren selbstgenähnten und sehr extravaganten Abendroben. Gelernter Schneider – das sieht man!  Und auch Kollegin Asya Aseeva besticht mit schönen Kleidern, während Cristina aus Amsterdam vor allem eines hat: eine gewaltige Stimme!

zaza_napoli_photo_black-white_1
Zaza Napoli

Ich gebe zu: ich kannte sie vorher nicht. Aber im Publikum erhebt sich wildes Schreien und Klatschen, als Cristina angesagt wird. Kein Wunder, sie hat nicht nur eine unglaubliche Bühnenpräsenz und eine lockerleichte Art, ihre Zuseher um den kleinen Finger zu wickeln, sie hat auch eine schöne, volltönende Stimme, mit der sie die bekanntesten und beliebtesten Zarah Leander Hits schmettert. Bald singt der ganze Saal mit!

Insgesamt ein toller Abend, abwechslungsreich, bunt und fröhlich. Leider musste ich etwas früher gehen und konnte das große Finale nicht erleben – aber um 23 Uhr musste ich einfach die Segel streichen, immerhin musste ich am nächsten Morgen wieder früh raus.

Auf jeden Fall sollte jeder unbedingt einen Blick auf das Programm des prächtigen Wintergarten Varieté werfen, hier. Ende des Monats kann man den allerletzten Trip mit David Pereira erleben. Nächsten Monat gibt Ikenna ein ganzes Konzert! Am 29. November, gleich rot im Kalender anstreichen! Und im nächsten Jahr kommt gar Cristina aus Amsterdam für einen ganzen Zarah Leander Abend nach Berlin.

 

The Trip – David Pereira and Guests – Wintergarten Varieté

The Trip – David Pereira and Guests

Der Star des Wintergarten Varieté, David Pereira, der zur Zeit in „Der helle Wahnsinn“ brilliert und auch davor schon mehrmals in erfolgreichen Shows zu sehen war, hat nun seine eigene Late Night Show:“The Trip“.

The Trip ist als Format eigentlich nicht neu, es gab die Show schon einige Male, immer mit David Pereira und sexy Sidekick Jack Woodhead. Jetzt ist das Showformat allerdings in den späten Abend gerückt und frivoler und heißer als jemals zuvor! Mitwirkende der aktuellen Show, aber auch nigelnagelneue Künstlerentdeckungen geben sich die Ehre. Besonders gefreut habe ich mich, dass David Pereira neben seinen Klassikern (dem Einkaufswagentanz und seinem Rocky-Act) auch eine grandiose neue Performance mit Mandi Orozco, der weißen Josephine aus dem hellen Wahnsinn.

Für die Musik sind dieses Mal neben Jack Woodhead Matt Voodoo und Ashia Grzesik, sowie Nina de Lianin.

Die Artisten des Abends sind, wie gewohnt im Wintergarten Varieté, ausnehmend gut, besonders gut gefallen hat mir das Duo Sienna (Sina Brunner und Vienna Holz), die ich bereits vor einigen Wochen bei der Off Night im Chamäleon Theater sehr bewundert habe. Sie machen sich ihr sehr ähnliches Aussehen zunutze und haben ein artistisch hervorragendes Programm zusammengestellt, bei dem sie ihre Bewegungen am Aerial Hoop quasi spiegeln. Sehr, sehr sehenswert! Sie sind auch bei der Absolventenshow 2016 dabei, die am 19.07.2016 im Wintergarten stattfindet, die sollte man auf keinen Fall verpassen! Die Absolventen der Staatlichen Artistenschule Berlin stellten bereits im letzten Jahr eine großartige Show auf die Beine und ich habe keinen Zweifel, in diesem Jahr wird es sicher mindestens genauso gut!

Bronwen Pattison, Oscar Kaufmann und Masha Terentieva rundeten das Artistikprogramm ab, das dieses Mal ein wenig reifen- bzw. ringlastig war. Bronwen zeigte ihr Können am Aerial Hoop, Oscar blieb am Boden, zumindest teilweise, in einem Cyr Wheel und Masha zeigte raubtierhafte Hula-Hoop Kunststücke.

Insgesamt wieder eine großartige, sehr sehenswerte Show mit tollen Künstlern, die einzeln glänzen und zusammen funkeln! David Pereira und Jack Woodhead sind immer witzige und glamouröse Gastgeber, die ganz bsondere Gäste an einem Abend zusammenbringen. Wer bei ihnen auftritt, dessen Namen sollte man sich merken.